МЕНЮ

Entspannte Forscher: UGMK organisiert Sommercamp für Nachwuchsingenieure

/
Entspannte Forscher: UGMK organisiert Sommercamp für Nachwuchsingenieure
Mitte Juli wurde am Tawatuj-See, 100 km nördlich von Jekaterinburg, das UGMK-Sommercamp für Nachwuchsingenieure eröffnet. Teilnehmer sind Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren, die es ins Finale des allrussischen Wettbewerbs „Ingenieuriada UGMK“ geschafft hatten. Insgesamt 95 Jugendliche aus 24 Städten und Dörfern Russlands haben sich an diesem Durchgang beteiligt.

Im Rahmen des Wettbewerbs mussten sich die Teilnehmer gemeinsam mit Experten aus UGMK-Werken mit neuen technologischen Ideen auseinandersetzen. Am Tawatuj-See teilten sich die Nachwuchsingenieure in Projektteams auf, um richtig tief in die Lösung aktueller Herausforderungen in der Bergbau- und Metallurgie-Branche sowie Infrastruktur-Probleme der Städte, in denen sich die Unternehmen der Holding befinden, einzutauchen.

Für drei Wochen wurde das Sommercamp zum großen Laborkomplex. Hier wurden neue Technologien für die Automatisierung des unterirdischen Transports in einem Bergwerk erarbeitet, die IT-Infrastruktur der sozialen Umwelt innerhalb der Betriebe projektiert, effektive Lösungen zur Reinigung von Wasserspeichern erfunden. Die Schüler versuchten außerdem, die Beförderung von Kupferkonzentrat zu optimieren und die Situation der mangelnden Parkplätze und Straßenkreuzungen in der naheliegenden Stadt Werchnjaja Pyschma zu verbessern. Sie lernten aber auch, den Stromverbrauch von Unternehmen vorhersagen und reduzieren zu können.

20180718_IMG_8261.jpg

Extra für die Nachwuchsingenieure hat die Technische Universität UGMK gemeinsam mit der Personalabteilung der UGMK-Holding ein reinhaltiges Bildungsprogramm zusammengestellt. Erfahrene Methodisten und praktisch orientierte Spezialisten haben den Schülern das Forschen und Projektieren beigebracht sowie Leadership- und Kommunikationskompetenzen gelehrt. Nebenbei wurden auch ihre Fähigkeiten in der Teamarbeit verfeinert. Diese besondere Bildungsumwelt soll die Jugendliche in ihrer Entwicklung zu künftigen Ingenieuren vorantreiben.

Am 23. Juli nahmen die jungen Ingenieure am Tag der UGMK in der Technischen Universität in Werchnjaja Pyschma teil, wo auch Leitungspersonen und Experten des Unternehmens auftraten. Am 3. August verteidigten die Schüler am selben Ort ihre Projekte.

Zur Info:

Der Wettbewerb „Ingenieuriada UGMK“ ist ein Bildungsprojekt der UGMK, das an der Technischen Universität der Holding realisiert wird. Das Projekt startete am 1. September 2017. Seit zwei Jahren haben daran 313 Kinder teilgenommen, die 145 Projekte über 25 UGMK-Werke vorbereitet haben. Beim Finale des Wettbewerbs am 29. und 30. März 2018 wurden 72 Projekte vorgestellt. Nächstes Jahr plant UGMK, 17 Projekte der Teilnehmer des Wettbewerbs in der Produktion umzusetzen, darunter auch fünf Forschungsarbeiten mit großem Wirtschaftseffekt.