МЕНЮ

Metallverarbeitung

ocm.png

Die Metallverarbeitung ist einer der wichtigsten Tätigkeitsbereiche der Holding, die von Maschinenbau bis Elektrotechnik ein sehr breites Angebot bereithält.

Im Mai 2007 wurde auch UGMK-OZM der UGMK-Holding angeschlossen. UGMK-OZM ist wiederum Mutterunternehmen mehrerer Buntmetallwerke in Kirow (Gebiet Kirow), Koltschugino (Gebiet Wladimir) und Rewda (Gebiet Swerdlowsk). Außer deren Produktion verkauft die Holding auch Walzprodukte von Copper Tubes Plant (Maidanpek, Serbien), seit 2015 vertreibt sie die Produktion des französischen Herstellers Gindre Group für Kupferleiter für elektrische Geräte und Komponenten.

Die Werke von UGMK-OZM stellen eine breite Auswahl an Kupfer-, Messing-, Bronze-, Kupfer-Nickel- und Walzkupferprodukten her: Rohre, darunter auch Kupferrohre für Wasserleitungen, Heizungs-, Klima- und Kühlanlagen, Stäbe, Bleche, Bänder, Platten, Streifen, Folien, Stromschienen, Kabel uvm. Dank der Gindre Group erweiterte die Holding ihr Angebot im Bereich Elektrotechnik. Das Werk in Frankreich produziert gebogene Stromschienen aus Kupfer, flexible isolierte Stromschienen (Maxiflex), technische Profile und Komponenten. 

Die Kunden der Holding kommen u.a. aus dem Maschinenbau, der Automobilindustrie, dem Schiff- und Flugzeugbau, der Elektrotechnik, dem Instrumentenbau.

Heute sind die Werke von UGMK-OZM für die Herstellung von bis zu mehr als 80 000 Produkten und 95 Marken gemäß europäischen Standards ausgestattet. Dies sichert dem Unternehmen die führende Position auf dem russischen Kupfer-, Walzkupfer- und Kupferlegierungen-Markt. 

Darüber hinaus stellt die UGMK-OZM auch eine große Auswahl an Konsumgütern her. Die ersten Teeglashalter aus Neusilber, Kupfer, Messing und Silber wurden von dem Buntmetallwerk in Koltschugino hergestellt. Bis heute gehören Silberbesteck, Kupfergeschirr und sogar Badeartikel zum Produktionssortiment.

UGMK-OZM nimmt eine führende Position in der UGMK-Struktur ein, die als Nummer eins unter den Herstellern und Lieferanten von Metallprodukten gilt. Das gegenwärtige Cluster aus stabil wachsenden Unternehmen hat gute Aussichten für die Zukunft.